Tanklöschfahrzeug Allrad 2000

Das Tanklöschfahrzeug 1, kurz TLF-A 2000 stammt von 1992 und kommt aus dem Hause Rosenbauer in Leonding bei Linz. Es wurde auf einem Mercedes-Benz 1124 aufgebaut und hat ein Gesamtgewicht von rund 11 Tonnen, sowie eine Motorleistung von 240 PS. In der Fahrer- und Mannschaftskabine finden bis zu 9 Personen Platz, wobei sich in Fahrtrichtung 3 Atemschutzgeräte MSA Auer befinden. Diese können zeitsparend während der Anfahrt angezogen werden. Die entsprechenden Masken befinden sich oberhalb der Kopfstützen. Weiters befindet sich in der Fahrerkabine eine Wärmebildkamera und ein zusätzliches Funkgerät: wichtige Ausrüstungsgegenstände für den Atemschutztrupp. Auf der linken Fahrzeugseite im Aufbau befindet sich alles für die Brandbekämpfung: Leichtschaumgenerator, Überdruckbelüfter, sowie zahlreiche B- und C-Schläuche. Außerdem eine Löschdecke, Rettungsleinen und zahlreiche Löscharmaturen: Strahlrohre, Hohlstrahlrohre, Übergangsstücke B auf C, Verteiler, sowie hinten links eine B-Einspeisung und B-Ausgang. Auf der rechten Fahrzeugseite befindet sich der Stromgenerator der den pneumatischen Lichtmast (Halogen) speißt. Weiters befindet sich hier: Feuerlöscher A-B-C und CO2, Absperrmaterial, Kabelrollen, Stativ, Scheinwerfer, Kegel und Blitzleuchten, Werkzeugkasten und diverses Werkzeug. Weiter hinten befinden sich B- und C-Schläuche, sowie Schaummittel in 20-l-Kanistern, Schaumsaugschlauch D, linearer Schaumzumischer, Leicht- und Mittelschaumrohr, Verteiler, Strahlrohre, Bindemittel (für Öl und Treibstoffe) sowie ein B-Eingang und B-Ausgang. Hinter der Heckklappe befindet sich das Herzstück: eine kombinierte Normaldruck und Hochdruckpumpe. Die Pumpe wird von einem 2.000-Liter-Tank gespeißt und ist besonders Bediener- und wartungsfreundlich.  Auf einer Schlauchhaspel können 50m formbeständiger Druckschlauch ausgezogen werden, wobei auch Schaummittel aus einem Ansaugstutzen aufgenommen werden kann. Auf dem Fahrzeugdach ist eine 4-teilige Steckleiter sowie dessen Bock gelagert. Weiters werden 4-A-Saugschläuche mitgeführt.