Kleinrüstfahrzeug Allrad

Das Kleinrüstfahrzeug Allrad, kurz auch KRF-A basiert auf einem 3,5 Tonnen Mercedes-Benz Sprinter und verfügt über 5 Sitzplätze. Es rückt bei kleineren und größeren technischen Hilfeleistungen als erstes Fahrzeug aus und kann mit einer Stärke von 5 Mann kleinere Einsätze autonom bewältigen und bei größeren technischen Schadensereignissen erste wichtige Maßnahmen treffen. Im Innenraum befindet sich Absicherungsmaterial sowie die Bedienung des Lichtmastes auf dem Dach, der über einen Nebenantrieb oder über den Generator im Heck betrieben werden kann. Zusätzlich befindet sich im Inneren eine Box mit Unterbauholz sowie hydraulische Zylinder in verschiedenen Größen und Pedalschneider. Gurt- und Glasschneider sowie ein Türöffnungsgerätesatz ergänzen die Ausrüstung. Im Heck befindet sich auf Auszügen neben dem bereits erwähnten Generator eine hydraulische Schere und Spreizer mit je 50m Hydraulikleitungen. In einer Box sind diverse pneumatische Hebekissen, das entsprechende Steuergerät, Druckschläuche und eine Atemluftflasche verstaut. Weiters befinden sich zwei Stoßbesen, eine Axt und diverses Kleinwerkzeug im Heckaufbau.