04.04.17 Brandeinsatz bei Bermartec

Um 6:06 Uhr morgens wurde die FF Lana zu einem Brandeinsatz in der Industriezone Lana gerufen. Der Eigentümer des Hebebühnenherstellers Bermartec hatte die Feuerwehr gerufen, nachdem er eine starke Rauchentwicklung in den oberen Stockwerken des Werkgebäudes bemerkt hatte. Es rückten sogleich das Kommandofahrzeug, TLF 1, TLF 2 und die Drehleiter aus. Vor Ort angekommen, gingen sofort drei Männer mit Atemschutz vor. Während durch die lange Produktionshalle Schläuche gelegt wurden, ging der ATS-Trupp zur Lageerkundung vor. Der dichte Rauch und das verrußte Umfeld deuteten auf einen Schwelbrand hin. Es stellte sich heraus, dass vermutlich Batterien auf einer Werkbank überhitzt hatten und daraufhin sich die Flammen auf die Rückwand und die Decke ausgebreitet hatten. Das Feuer schien kurzzeitig erstickt zu sein, sodass beim Eintreffen der Feuerwehr die Decke und einzelne ausgebrannte Gerätschaften noch heiß waren. Nach dem Absuchen mit der Wärmebildkamera wurden sämtliche Fenster zur Belüftung geöffnet. Mit einem Überdruckbelüfter wurde das gesamte Stockwerk rauchfrei gelegt. Nach rund einer Stunde konnten die 14 Mann abrücken.