15.04.17 Schwerer Verkehrsunfall mit 4 Verletzten

Am Samstag 15.04.17 wurde die FF Lana um 10:22 mit dem Alarmstichwort „A4 Verkehrsunfall ohne eingeklemmte Person“ alarmiert. Sofort rückte das Kleinrüstfahrzeug mit 5 Mann zum Unfallort auf der Ultnerstraße aus. Da die Lage nicht klar war, rückte auch der Kommandowagen (KDO) mit dem Kommandant-Stellvertreter aus. Vor Ort angekommen stellte sich der Unfall als schwer heraus: zwei Fahrzeuge waren aufeinander aufgefahren und es gab 4 Verletzte. Unverzüglich wurden weitere Wehrmänner mit dem KTF-A nachalarmiert. Der Meraner Notarzt alarmierte noch einen Rettungswagen nach. Währenddessen kümmerten sich die beiden Rettungsmannschaften vom Weißen Kreuz Lana sowie die Feuerwehrmänner der FF Lana um die 4 Verletzten und schirmten die Rettungsarbeiten von schaulustigen Blicken ab. Eine Person war schwer verletzt und wurde sogleich mit dem RTW ins Krankenhaus Bozen gebracht, drei weitere Personen wurden ins Krankenhaus nach Meran gebracht. Die Erhebungen führten die Ortspolizei Lana und die Carabinieri durch, lange Staus in beiden Richtungen waren unvermeidbar. Die FF Lana übernahm die Aufräumarbeiten.

Detail am Rande: an diesem besonders verkehrsreichen Karsamstag verhielten sich die Verkehrsteilnehmer beim Annähern der Einsatzfahrzeuge vorbildhaft. Durch schnelles Ausweichen und passieren lassen konnten die Helfer schnell zum Einsatzort kommen.

FF Lana Einsatzfahrt Verkehrsunfall from Feuerwehr Lana on Vimeo.